Ulmate.com - Das Netzwerk fuer Ulm, Neu-Ulm und die Region

Interview - Ulmate zu Besuch bei Bodystreet

Bodystreet
Ulmate zu Besuch bei Bodystreet
  
Seit Februar 2012 ist Günter Schier Inhaber und Geschäftsführer der Bodystreet Filiale. Bodystreet ist Spezialist für effektives Fitnesstraining und Marktführer mit ca. 130 Filialen in Deutschland. Das Microstudio ist ca. 100 qm² groß. Für das angebotene Training stehen euch 3 Personal Trainer sowie 2 Geräte zur Verfügung.

1. Drei Gründe warum Sie in Ulm sind?
Günter Schier: 
Ich bin hier geboren, Ulm ist meine Heimat. Ich finde, dass Ulm eine sehr lebendige Stadt mit einem breit gefächerten Kultur- und Livestyleangebot ist. Die Ausgeh- und Einkaufsmöglichkeiten sind optimal.

2. Was wollten Sie schon immer gerne mal machen, sind aber leider noch nicht dazugekommen?
Günter Schier: 
*lacht* Das ist ganz einfach auf den Punkt zu bringen, ich würde gerne mal eine Weltreise machen. Dies habe ich bisher aus zeitlichen Gründen leider noch nicht geschafft. Ich war bereits als Backpacker in Asien unterwegs und mit dieser Kombination aus Schiff, Flugzeug und als Backpacker würde ich gerne um die Welt reisen.

3. Gibt es jemanden, den Sie gerne mal treffen würden?
Günter Schier: 
Ja, da gibt es natürlich jemanden. Ich hätte gerne mal Arnold Schwarzenegger persönlich getroffen. Das liegt vermutlich ein klein wenig am Beruf. Ich habe vor knapp 30 Jahren aktiv Bodybuilding betrieben und er war damals mein Idol. Auch heute finde ich ihn noch als Person und Geschäftsmann interessant, von dem her würde ich ihm gerne ein paar Fragen stellen.

4. Welche Musik hören Sie gerne?
Günter Schier: 
Gloria Estefan höre ich zum Beispiel sehr gerne und alles aus den 80gern, der Zeit in welcher ich groß geworden bin. Aktuelle Titel aus den Charts finde ich auch sehr gut, aber alles in allem habe ich mich nicht auf eine spezielle Richtung festgelegt.

5. Dieses Buch sollte jeder gelesen haben:
Günter Schier: 
Das Buch "House of God" von Samuel Shem finde ich sehr interessant. Hier beschreiben amerikanische Mediziner ihren Krankenhausalltag auf eine sarkastische Weiße. Geschrieben wurde es von 2 Ärzten aus den USA, ich glaube die meisten Mediziner kennen das Buch ... sicherlich aber für jedermann interessant zu lesen. Das Fazit welches ich aus dem Buch mitnehme: "Hoffentlich muss ich nie ins Krankenhaus" - aber da will ja sowieso keiner freiwillig hin! Außerdem lese ich sehr gerne Biografien von erfolgreichen und interessanten Menschen die mich inspirieren, zum Beispiel: Arnold Schwarzenegger, Boris Jelzin "Der Präsident" und Steve Jobs um nur einige zu nennen. Ein "lustiges" Buch unter anderem ist "Ein Mann - Ein Buch" (quasi ein muss für Männer) *lacht* Darin wird beschrieben wie man z.B. Pfannkuchen richtig wendet oder welches Werkzeug ein Mann unbedingt benötigt, aber auch wie man einen Düsenjet fliegt oder eine Boing 747 landet wenn die Piloten bei einem Flug ausfallen sollten.

6. Was wollten Sie als Kind werden?
Günter Schier: 
Über diese Frage musste ich wirklich schmunzeln, weil diese alte Kindheitserinnerungen geweckt hat. Als ich klein war wollte ich Müllmann werden. Mich hat es damals fasziniert wie die Leute mit ihrem orangenen Müllwagen vorfuhren. Ich fand die Technik und die Geräuschen eines Müllwagens ziemlich interessant. Später wollte ich dann doch etwas machen wo ich im Anzug drin stecke und viel Geld verdiene. Tja, aus beidem ist nichts geworden, jetzt bin ich Unternehmer u. Personaltrainer und sehr glücklich darüber!

7. Was bedeutet Glück für Sie?
Günter Schier: 
Schwierige Frage, welche aber doch für mich einfach zu beantworten ist. Man wird oft von großen Dingen und Neid beeinflusst. Ich hab mir darüber Gedanken gemacht und Glück bedeutet für mich Gesundheit. Das heißt gesund zu sein, sich bewegen zu können und Freunde an kleinen Details zu haben und dies zu bewahren.

8. Ihr Motto für den Alltag:
Günter Schier: 
Da habe ich einen Satz welcher auch bei mir zu Hause im Büro hängt, damit ich ihn nicht vergesse: "Gib jedem Tag die Change der beste deines Lebens zu werden".

9. Wen oder was mögen Sie gar nicht?
Günter Schier: 
Also was mich in erster Linie aufregt sind Menschen die unzuverlässig sind, da geht mein Adrenalinspiegel schon mal etwas nach oben. Dazu kommen noch Leute die mir besserwisserische Ratschläge geben, zu Themen die sie selbst noch nie gemacht haben. Ich diskutiere sehr gerne mit Leuten die einfach auf Augenhöhe sind und wissen von was sie reden.

10. Wenn Sie Oberbürgermeister von Ulm wären, würden Sie ...
Günter Schier: 
Also wenn ich Oberbürgermeister von Ulm wäre würde ich mein Amt wieder zurück an den aktuellen Oberbürgermeister geben, ich finde den nämlich ganz ok. Ich glaube er macht das besser als ich *lacht*

11. Was wünschen Sie sich für die Zukunft, persönlich und global?
Günter Schier: 
Für mich persönlich wünsche ich mir, dass auch die nächsten 47 Jahre so toll bleiben wie sie bisher waren, dann wäre das sozusagen ein erfülltes Leben gewesen. Global wünsche ich mir einfach Frieden. Ich denke wenn man so zurück schaut hat unsere Generation keine Kriege im eigenen Land miterleben müssen. Wenn man weiter zurückschaut sieht es schon ganz anders aus. Es ist kein Selbstverständnis, dass hier in Europa Frieden ist und darüber sollte man sich bewusst sein. Wir sollten glücklich sein in Frieden leben zu können.
Wir bedanken uns herzlich bei Günter Schier für das freundliche Interview.